Unsere Geschäftsintegrität

Einhaltung von Wirtschaftssanktionen und Exportkontrollen

Wir verpflichten uns zur Einhaltung geltender Wirtschaftssanktionen und Exportkontrollen.

Was bedeutet das für JTI?

Wirtschaftssanktionen und Exportkontrollen können den Geschäftsverkehr mit bestimmten Personen, Unternehmenseinheiten oder Ländern einschränken oder verbieten. Sie können darüber hinaus den Export oder Import von bestimmten Waren oder Dienstleistungen einschränken oder verbieten. Die Strafen für die Nichteinhaltung der Sanktionen und Exportkontrollen, auch wenn sie unbeabsichtigt ist, können sowohl für JTI als auch für seine Mitarbeiter erheblich sein.

Bei JTI gibt es Richtlinien und Verfahren, um sicherzustellen, dass keines unserer Unternehmen und keiner unserer Mitarbeiter an einer verbotenen Transaktion beteiligt ist.

Was bedeutet das für mich als Mitarbeiter?

Ich bin dafür verantwortlich, mich mit der Global Economic Sanctions Policy von JTI vertraut zu machen und diese einzuhalten und alle Sanktionen und Exportkontrollen, die für mich oder das JTI Unternehmen, für das ich arbeite, gelten, einzuhalten.

Für geschäftliche Transaktionen, die Länder, Produkte oder Dienstleistungen mit Embargos und hohem Risiko betreffen, bitte ich im Vorfeld um die schriftliche Genehmigung von meinem regionalen General Counsel, meinem lokalen Legal Counsel oder dem Sanctions Officer.

Wenn ich Bedenken hinsichtlich eines möglichen Sanktions- oder Exportkontrollrisikos habe, informiere ich umgehend meinen regionalen General Counsel, meinen lokalen Legal Counsel oder den Sanctions Officer.

Was bedeutet das für unsere Geschäftspartner?

Wir erwarten von unseren Geschäftspartnern die Einhaltung aller geltenden Sanktionen und Exportkontrollen sowie der JTI Supplier Standards.

Auf welche Situationen könnte dies zutreffen?

Nachfolgend finden Sie einige Situationen, in denen die Gefahr besteht, dass wirtschaftliche Sanktionen verletzt werden:

  • Als US Bürger oder Green Card-Inhaber bin ich als BAP/Memo Genehmiger für ein Projekt im Zusammenhang mit einem Land unter US-Embargo aufgeführt.
  • Ich möchte einen Lieferanten, der Waren in ein Land unter US-Embargo liefert, in US-Dollar bezahlen.
  • Ich möchte einen Laser, der sowohl für zivile als auch für militärische Zwecke verwendet werden könnte, an eine JTI Fabrik senden, habe aber keine Bestätigung darüber, ob eine Exportlizenz notwendig ist.

Finden Sie mehr heraus